15. Jahrhundert

Im 15. Jahrhundert setzt sich die florentinische Republik in Italien immer weiter durch.

Es finden Eroberungen zahlreicher toskanischer Städte statt und es beginnen sich Stadtrepubliken zu formen. Im Jahre 1260 kommt es zu der großen Schlacht von Montaperti, bei der die Großstadt Florenz von Siena besiegt wird. Im 16. Jahrhundert verlor Siena wieder seine Selbstständigkeit und schloss sich mit dem Großherzogtum Toskana zusammen.

Die Stadt Lucca blieb noch lange unabhängig, bis über die Zeit der Napoleon-Herrschaft hinaus. Immer mehr Kriege und Kämpfe um die Herrschaft folgten, die in den Geschichten der jeweiligen Städte im Einzelnen genauer dargestellt werden.