Leibliches Wohl

Bei einem Abstecher nach Florenz sollte man auch die Florentiner Küche probieren.

Sie baut nicht auf Edelprodukte, sondern auf bodenständige saisonale Erzeugnisse der Region wie Olivenöl, ungesalzenes Brot und Wein, Artischocken und Kastanien.

In einer Trattoria sucht man sich die Vorspeisen (antipasti) an einer Vitrine selbst aus. Dem ersten und zweiten Gang folgen Dessert (dolce) oder Käse (formaggio) sowie Espresso und ein Vin Santo.